free web builder

QlikView® für proALPHA® Anwender

Analyse. Reporting. Plug&Play.











Qlik OEM


Die C4BI GmbH ist eine der ersten BI-Beratungsfirmen, welche die Verbindung zwischen Qlik® und proALPHA® sinnvoll ermöglichen konnte und diese seit Anbeginn optimiert hat.
Der von uns eigens für proALPHA®-ERP vorgedachte ETL-Prozess erlaubt es Ihnen, schnell und sicher alle für Sie relevanten proALPHA®-Daten in Qlik® einzubinden.

- ohne Blackbox, volle Transparenz -

Standard-Cockpits

Vertrieb

Mit dem Vertriebs-Cockpit als Teil der C4BI Standard-Cockpits werden die für Ihren Vertrieb wichtigen Kennzahlen übersichtlich dargestellt. So ist es Ihnen möglich, Angebote, Aufträge und Lieferscheine zu analysieren. Zusätzlich lassen sich Umsätze aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, wie etwa Kunden, Artikel oder Vertreter. Dadurch wird es zum einen für die Verantwortlichen einfacher den Überblick zu behalten, zum anderen bekommen Vertriebsmitarbeiter aktuelle Daten schnell zur Verfügung gestellt. Dies ermöglicht Ihre Arbeit bei Kunden effektiver und effizienter zu gestalten.






Einkauf

Das Einkaufs-Cockpit stellt Ihnen Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung mit denen Sie zu jeder Zeit aktuelle einkaufsrelevante Informationen aus proALPHA® analysieren können. Hierbei lässt sich der Einkaufswert auf Länder- und Lieferantenebene ebenso analysieren wie einzelne ausgewählte Artikel. Neben der Auswertung einzelner Einkaufsrechnungen können auch Bestellungen auf Belegpositionsebene abgebildet werden. Hierbei kann z.B. die Analyse der Bestellungen Aufschluss über die bereits gelieferte bzw. noch offene Menge einer Bestellung geben. Visualisierungen der Lieferungen, die einen Vergleich zwischen geplantem Liefertermin und tatsächlichem Wareneingang aufzeigen, bereiten die Daten entscheidungsrelevant auf. Mit Hilfe einer Fehlteilliste können schnell und intuitiv Artikel identifiziert werden, bei denen der aktuelle Lagerbestand und die offenen Bestellungen nicht ausreichen um den Bedarf zu decken. 

Lager

Mit dem C4BI Lager-Cockpit können Sie zu jeder Zeit aktuelle Informationen von lagerhaltigen Artikeln aus proALPHA® analysieren und grafisch darstellen. Neben einer aggregierten Mengen-, oder wertmäßigen Bestandsanalyse auf verdichteter Kennzahlenebene können Sie auch den Bestand einzelner Artikel auf granularster Materialbewegungsebene auswerten. So bietet Ihnen die Betrachtung der aktuellen Bestandsinformation die Möglichkeit, Melde- oder Sicherheitsbestände zu überprüfen, oder Wiederbeschaffungszeiten zu verfolgen, welche in proALPHA® hinterlegt sind.






Produktion / Prodview

Mit dem C4BI Produktions-Cockpit werden die wichtigsten Daten Ihrer Produktion übersichtlich dargestellt. Sie können Produktionsaufträge, Aktivitäten und Ressourcen sowie Rückmeldungen analysieren und grafisch darstellen. So können z.B. sehr einfach Terminabweichungen in den Produktionsaufträgen identifiziert werden. Mit dem Produktions-Cockpit behalten Sie den Überblick über alle Aktivitäten und Ihre Mitarbeiter aus der Produktionssteuerung können zu jeder Zeit auf aktuelle Daten zurückgreifen.
Mit Hilfe des C4BI Prodview-Cockpits können Sie Ihre Produktionsaufträge, Rückmeldungen, Auslastungen und Kapazitäten grafisch darstellen und analysieren. Es können beispielsweise Über- oder Unterbelastungen einzelner Ressourcen identifiziert werden. Hierdurch wird es für Sie einfacher, den Überblick zu behalten und Ihre Mitarbeiter haben immer aktuelle Daten zur Verfügung, was den Produktionsablauf effektiv und effizient gestaltet und optimiert.

FiBu

Das C4BI FiBu-Cockpit stellt Ihnen alle relevanten Informationen zum Thema Finanzkennzahlen, Buchungen, offene Posten und die in der Unternehmung zu erwartende Liquidität zur Verfügung.
Sie können mit Hilfe einer Steuerungstabelle GuV- und bilanzabhängige Finanzkennzahlen definieren, die auf Auswertungsarten zurückgreifen, die in proALPHA® hinterlegt sind.
Die gebildeten Finanzkennzahlen können per Drill-Down bis auf Kontenebene heruntergebrochen werden. Verfügbare historische Daten werden in Zeitvergleichen vergangener Betrachtungszeiträumen in einer Abweichungsanalyse gegenübergestellt.
Die Auswertung nach Zahlungsverzugstagen kann Ihnen z.B. Aufschluss darüber geben, wie gut Ihre eigene und die Zahlungsmoral Ihrer Kunden ist. Die offenen Posten werden außerdem in Kombination mit dem aktuellen Bestand liquider Mittel in einer CashFlow-Betrachtung dargestellt. 

Kostenstellen / Kostenträger

Das Kostenstellen- und das Kostenträger-Cockpit der C4BI bietet Ihnen auf Knopfdruck detaillierte Analysen der Buchungen hinsichtlich der verschiedenen Verdichtungsvarianten. Durch die Auswahl der Kostenart(en) erhalten sie eine detaillierte Übersicht über die Summe der Buchungen (Wert oder Menge) der jeweiligen Kostenstelle(n).
Diese Kostenartenübersicht erhalten Sie auch im Kostenträger-Cockpit über Kostenträger.  
Die Drill-Down-Funktion ermöglicht es Ihnen in beiden Cockpits, die Buchungen bis auf die untersten Verdichtungsebenen und Basiskostenarten zu analysieren und grafisch darzustellen.
Standardauswertungen wie der Kostenstellen-BAB oder der Kostenträgerbogen sind in den Cockpits bereits enthalten.



Erweiterungen

  • Anbindung DMS (Klassifizierung: Lösung)
    Anbindung des proALPHA®-DMS an die QlikView®-Applikation. Originalbelege werden im Webbrowser dargestellt. Umständliche Belegsuchprozesse innerhalb des ERP-Systems werden vermieden.
  • Bestandsanalyse (Klassifizierung: Modul)
    Vermeidet kostenintensive Lagerbestandshaltung auf Teileebene. Hinterlegte Melde- oder Sicherheitsbestände und visualisierte historische Entwicklungen bilden Abweichungsindikatoren und identifizieren schnell zu hohe Lagerbestände.
  • GL - Cockpit (Klassifizierung: Modul)
    Zeigt aggregierte Unternehmensinformationen in Form von frei definierbaren Kennzahlen aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen, wie z.B. Vertrieb, Einkauf oder Materialwirtschaft. Dort visualisierte Kennzahlen sind ein Instrument zur Steuerung der Unternehmung mit aktuellen Daten.
  • ML-FiBu (Klassifizierung: Modul)
    Möglichkeit zur Überprüfung der Wareneingangs-/Warenausgangsbuchungen und ihrer Auswirkungen in der Finanzbuchhaltung in Form von abgesetzten Buchungen. Hierfür wird eine aktivierte Compilerkonstante in Ihrem ERP-System proALPHA® benötigt.
  • PDF/Mailing (Klassifizierung: Lösung)
    Zeitlich gesteuerter und automatisierter Versand der erstellten Reports (als PDF-Datei) oder Tabellenobjekten (als PDF-/Excel-Datei) aus Qlik® per Mail. Durch push-Prinzip administrativ sehr einfach zu bedienen und intuitiv um neue Aufgaben erweiterbar.
  • Preisindex (Klassifizierung: Modul)
    Schnelle Erkennug von Preisentwicklungen um notwendige Maßnahmen ableiten zu können. Grundlage ist die historische Preisentwicklung innerhalb der Materialbuchungen. Eine relevante Abweichungsgrenze kann dabei variabel an der Oberfläche gepflegt werden.
  • Projektmanagement (Klassifizierung: Modul)
    Bestehend aus einem Standard-Datenmodell, das alle relevanten projektspezifischen Informationen aus dem proALPHA®-Modul Projekt beinhaltet. Das Basisdatenmodell kann um relevante Bewegungsdatentabellen erweitert werden um aussagekräftige Auswertungen zu einem Projekt zu erstellen.
  • Service (Klassifizierung: Modul)
    Bietet die Möglichkeit, Calls und daraus resultierende Serviceaufträge nach unterschiedlichen Dimensionen und Kennzahlen auszuwerten. Z.B. Fehlerstatistiken und dadurch entstehende Kosten können in bestimmten Zeiträumen einfach analysiert werden.
  • Systemtechnik (Klassifizierung: Modul)
    Überblick über die bestehende Datenhaltung, insbesondere die notwendigen Relationen zwischen Informationstabellen im ERP-System proALPHA®. Erstellt selbstständige Qlik®-Entwicklern schneller gewünschte Datenmodelle.
  • Personal-Cockpit (Basis: tisoware) (Klassifizierung: Modul)
    Visualisiert alle relevanten Informationen, die in Ihrem PZE-System tisoware® gespeichert sind. Stundenberichte (Anwesenheits- und Krankstunden, Urlaub), Alters-Analysen sowie bereits vordefinierte Kennzahlen (z.B. Anwesenheits-, Gesundheits-, Fluktuationsquote) gehören zum Standard-Lieferumfang. Kennzahlen und Berichte sind über dynamisch Dimensionen (Einheit, Bereich, Abteilung, Personengruppe) und als Trendlinie über Zeitdimensionen (Monat, Quartal, Jahr) verfügbar.

Extraktion - Transformation - Laden
C4BI ETL für proALPHA®

Bei der Extraktion werden die Daten aus den jeweiligen Datenquellen zur Verfügung gestellt,
bei der Transformation aufbereitet und schließlich in die Cockpits geladen und angezeigt:

  • Zugriff via ODBC
    Durch einen direkten ODBC-Zugriff auf die Datenbank gewinnt unser ETL-Prozess ein hohes Maß an Geschwindigkeit. Dies erlaubt auch größere Datenmengen tagesaktuell zur Verfügung zu stellen.
  • Selbstständige Anpassungsmöglichkeiten
    Da unser Export über eine Excel-Logik gesteuert wird ist es grundsätzlich möglich, dass Kunden in der Lage sind, den kompletten ETL-Prozess auch ohne externe Hilfe auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Die einfache Steuerung via Excel führt dazu, dass auch Anwender ohne Programmierkenntnisse die Möglichkeit haben, Anpassungen vorzunehmen.
  • Beschleunigte Entwicklung
    Der modulare Aufbau unserer Lösung erlaubt es, den ETL-Prozess auf einzelne Module zu beschränken. Dies führt zu erheblichen Zeitersparnissen in der Entwicklung. 
  • Historisierung
    Das Historisieren von Daten wird via Excel gesteuert und ist grundsätzlich für alle Bereiche möglich.
  • Keine ERP-Anpassungen notwendig
    Es sind keinerlei ERP-Anpassungen notwendig um unseren ETL-Prozess zu installieren.

Kundenbeispiel
Branche: Mittelstand!

Weitere Lösungen

Kontakt

Email: info@c4bi.de
Fon: +49 (7031) 30479-0